Partner organisation logos
Partner-Organisationen:
Diese Seite wurde mit finanzieller Unterstützung ("Educational Grant") von RB Pharmaceuticals Ltd, eine tochtergesellschaft der Indivior PLC, entwickelt

Die Geschichte von Emily und Sam

Emilys und Sams Erfahrungsbericht: Unser Sieg über das Heroin

Emily und Sam haben nicht gemeinsam begonnen, Drogen zu konsumieren. Das geschah bei beiden schon Jahre zuvor.

Aber ihr Heroinkonsum war der Grund, warum sich ihre Wege vor einigen Jahren kreuzten, als sie an der gleichen Forschungsstudie teilnahmen. Die Unterstützung, die sie sich seitdem gegenseitig geben, sowohl in der Therapie als auch im Leben, hat alles verändert.

"Ich denke, es begann, als Sam mir half", erinnert sich Emily an die Zeit, als sie mit den Nachwirkungen einer erfolglosen Behandlung kämpfte. "Ich war ziemlich krank und fertig. In dieser Zeit waren wir in regelmäßigem Kontakt, einfach als Freunde." Doch dann kamen sie sich mit der Zeit näher. "Letztes Jahr haben wir geheiratet", erzählt Sam lächelnd. Und in 3 Monaten kommt unser erstes Kind auf die Welt.

In einer Zeit, die für jedes junge Paar erschreckend sein kann, sind Sam und Emily voller Optimismus, der auf einer starken Beziehung und ihren erfolgreichen Therapien beruht. Keiner zweifelt am Einfluss des anderen. Die umfassende und bedingungslose Unterstützung machte den Unterschied. "In der Vergangenheit hatten wir beide weniger verständnisvolle Partner", sagt Emily. "Es tut gut, mit jemandem zusammen zu sein, der dich nicht herabsetzt." Sam stimmt zu und erklärt: "In der Vergangenheit waren Drogen ein heikles Thema, etwas, worüber man nicht sprach oder sich auseinandersetzte.

Wir sprechen offen darüber, wie wir uns fühlen, es ist viel unkomplizierter." Natürlich ist ihre Beziehung nicht problemlos. "Man muss vorsichtig sein, in der Therapie nicht zu konkurrieren", warnt Emily. "Aber für uns gibt es keinen Druck, davon loszukommen oder zu reduzieren oder so etwas in der Art. Wir verstehen einander...wir sind in einer ähnlichen Lage."

Wenn du die Emily und Sam Geschichte mit jemanden teilen möchtest, ist das ganz einfach. Du kannst sie per E-Mail verschicken, aus drucken oder den Link bei Facebook und Twitter posten.